2010

RAID Suisse-Paris – 26. bis 29. August 2010

Raid Suisse Paris 2010

Ankunft am Etappenort bei einem der zahlreichen Schlösser Frankreichs

Am frühen Morgen des 26. August ging es los. Der Start der mehr als 150 Fahrzeuge erfolgte unter grossem Publikumsinteresse im Halbminutentakt und die Reise führte uns in 3 Tagen auf den verschlungensten Wegen nach Paris. Vom fahrerischen und navigatorischen Können her nicht sonderlich beansprucht hatten wir genügend Zeit, die Naturschönheiten zu geniessen. Beeindruckend war auch die Freundlichkeit der französischen Bevölkerung: In jedem durchfahrenen Dorf wurde uns ausgiebig zugewunken und applaudiert.

Unvergessen war nach erfolgter Zieldurchfahrt in Paris unser Apéro zusammen mit einigen anderen Teilnehmern an der Champs-Elysées! Im strikten Halteverbot hatten wir unsere Oldtimer schön aufgereit und sassen im nahen Bistro bei Wein und Weib. Den Gesang haben wir weggelassen, denn eine Schar Polizisten hielt Ausschau nach den Besitzern der Oldtimer und wir wollten daher nicht zusätzlich auffallen. Als die Polizisten begannen ihre Bussenblöcke zu zücken, wurden sie von den zahlreich anwesenden Zuschauern freundlich aber deutlich aufgefordert, dies sein zu lassen und des Weges zu gehen!

Beitrag kommentieren