Beltrona

Geschichte

Die Beltrona AG wurde im Jahre 1980 als Einzelfirma unter dem Namen Vitodata gegründet, im April 1981 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und befasste sich ursprünglich ausschliesslich mit der Entwicklung von Software im Medizinalbereich und der Installation und Betreuung von IT-Anlagen.

Im Jahre 1998 erfolgte der Umzug von Winterthur in einen eigenen Neubau nach Oberohringen, welcher Platz für rund 150 Personen bietet. Als Folge eines Firmenzukaufs wurde der operative Teil des Betriebes vom Immobilienteil getrennt; es entstand die Vitodata AG als 100%ige-Tochterfirma der Vitodata Immobilien AG.

Nach 30 Jahren Tätigkeit hat Manuel Dubs, Geschäftsführer und Besitzer der beiden Firmen, die operative Führung des Informatikbereichs in jüngere Hände übergeben und unterstützt die Vitodata AG nur noch im Hintergrund im Bereich der Softwareentwicklung. Parallel dazu wurde die Vitodata Immobilien AG in Beltrona AG umbenannt und der Geschäftszweck auf den heutigen Stand erweitert. Im Sommer 2014 wurde mit einem Neubau in Seuzach begonnen, welcher ab Herbst 2016 der neue Geschäftssitz der Beltrona AG wurde.